aller au menu aller au contenu

CACEIS schließt Migration der ehemaligen KAS BANK-Kunden planmäßig ab

05/26/2021Topic:  Tag CACEIS KAS Bank

© Val

Im Mai hat CACEIS die neunte und letzte Phase der Migration aller Kunden der ehemals eigenständigen KAS BANK in die Systeme der CACEIS-Gruppe plangemäß abgeschlossen. Dies betrifft Kunden in den Niederlanden, Deutschland und Großbritannien. Ein Jahr der Planung, in dem Teams der Bereiche IT, Operations, Finance, Risk, Compliance, Legal, Human Resources sowie Relationship-Management in Vollzeit an dem Projekt arbeiteten, hat zum erfolgreichen Abschluss einer komplexen Migration geführt, die Hunderte von Kunden sowie Vermögenswerte von über 200 Milliarden Euro umfasst. Mit einem verwahrten Vermögen von 4,2 Billionen Euro und einem verwalteten Vermögen von 2,2 Billionen Euro ist CACEIS eine der führenden Asset-Servicing-Banken Europas.

Die Migration schloss ein breites Spektrum an Dienstleistungen ein, darunter Custody, Fondsbuchhaltung, Clearing, Zahlungsverkehr, Order Executions, Treasury Services und Reporting. Zudem deckte sie verschiedene Kundensegmente ab, von Pensionsfonds über Versicherungen und Family Offices bis hin zu Asset Managern und Privatbanken.

Nach Abschluss der Migration startet nun das Projekts „Aftercare“. Dieses wurde konzipiert, um sicherstellen, dass alle Kunden fortlaufend das erwartete Service-Niveau erhalten. In den kommenden Monaten werden auf Basis der Kundenrückmeldungen notwendige Anpassungen oder Verbesserungen der Prozesse vorgenommen. Das Projekt sollte sein primäres Ziel bis September erreichen.

Joe Saliba, stellvertretender CEO von CACEIS, sagt: „Im vergangenen Jahr stand unser umfangreiches Migrationsprojekt durch die nationalen Lockdowns unter zusätzlichem Druck. Diese Situation betraf unsere Teams und unsere Kunden gleichermaßen. Glücklicherweise konnten wir das Projekt dank umfassender Planung und hervorragender Zusammenarbeit zwischen den Teams erfolgreich und termingerecht abschließen. Mein Dank gilt allen am Projekt beteiligten Mitarbeitenden aus der gesamten CACEIS-Gruppe für ihre Professionalität und Unterstützung während des gesamten Migrationsprozesses.“

Sikko van Katwijk, Country Managing Director von CACEIS in den Niederlanden, sagt: „Die KAS BANK betreute Kunden aus den Niederlanden, Deutschland und dem Vereinigten Königreich über die letzten 200 Jahre. Der erfolgreiche Abschluss dieser Kundenmigration und die gleichzeitige Umstellung zwischen der niederländischen Niederlassung von CACEIS und der KAS BANK markieren das Ende eines umfangreichen und komplexen Projekts, das wir nach der Fusion gemeinsam umgesetzt haben. Es ermöglicht uns, unseren Kunden ein breiteres Produktspektrum anzubieten als Teil der größeren CACEIS-Gruppe, hinter der mit der Crédit Agricole-Gruppe und Santander zwei der größten europäischen Bankengruppen stehen. Die Sicherstellung einer hohen Servicequalität für unsere Kunden bleibt unsere oberste Priorität unter der Marke CACEIS .“