CACEIS erfüllt deutsche Kundenwünsche durch Einsatz des Produktportfolios der Gruppe

01/30/2017

In unserer Erfahrung mit einer großen Anzahl an in Deutschland agierenden Kunden werden die Vorteile, gewisse Geschäftsfunktionen "intern" aufrecht zu erhalten, zunehmend in Frage gestellt. Mit verschärftem Wettbewerb zwischen Management-Häusern steigt der Kostendruck in der gesamten Investitionsbranche während Geschäfte versuchen, Fixkosten zu reduzieren und die Effizienz zu steigern.

Diese Suche nach Effizienz und geschäftlicher Beweglichkeit eröffnet neue Bereiche in der Wertschöpfungskette für die Asset-Servicing-Branche - zunächst in den unteren Bereichen der Kette wie zum Beispiel Custody, aber auch zunehmend in Bereichen größerer Wertschöpfung wie z.B. im Middle-Office. Wir sehen außerdem einen Trend in Deutschland, nicht nur einfache "Aufgaben" sondern ganze Kompetenzbereiche auszulagern. Wir können sogar die Gründung reiner Front-Office Vermögensverwaltungsgeschäfte beobachten, die ausschließlich auf einem Outsourcing-Modell basieren.

CACEIS verfolgt die deutschen Markttrends und hat eine geeignete strategische Antwort sowohl in Bezug auf Produktangebote als auch auf die geografische Abdeckung entwickelt. Unser Grundsatz, die gesamte Produktpalette der Gruppe in allen Standorten anzubieten, hilft uns dabei, die Entwicklungsstrategien unserer Kunden in allen Phasen zu unterstützen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil unserer strategischen Antwort ist ein Netzwerk von Organisationen vor Ort, das gewährleistet, dass wir nah am Kunden agieren und dass wir die rechtlichen, kulturellen und finanziellen Besonderheiten des Marktes, in dem sie operieren, vollständig verstehen. 

Ein typisches Beispiel: Aufgrund der veränderten Kundenbedürfnisse bietet CACEIS seit 2016 auch Fondsadministrationsservices für Immobilienfonds an.  Das Angebot der deutschen Immobilienverwaltung stützt sich auf die Fachkenntnisse unserer Immobilien-Kompetenzzentren in der gesamten CACEIS-Gruppe, was sich als sehr erfolgreiche Ergänzung unseres Leistungsangebots in Deutschland erwiesen hat. Einige Großkunden haben CACEIS schon als Fondsadministrator verpflichtet, darunter auch die Credit Suisse Real Estate Investment Management Germany.  

In Bezug auf Immobilien-Depotbank-Dienstleistungen hat CACEIS schon einen sehr guten Ruf am Markt und gilt als Deutschlands größter Drittverwahrer. Die Bank liefert seit dem Frühjahr 2016 für die Mehrheit der deutschen Fonds von Savills Investment Management Depotbank-Dienstleistungen, und viele bestehende Kunden, wie z. B. Catella Real Estate AG, haben ihre Partnerschaft mit CACEIS in Deutschland verstärkt, indem sie neue Immobilienfonds-Mandate erteilten.

CACEIS verfügt zusätzlich zu offenen Immobilienfonds seit 2016 auch über Mandate von bestehenden und neuen Kunden für geschlossene Fonds. Darüber hinaus hat MST AIMF Eins Fondsmanager CACEIS mit Depotbank-Dienstleistungen für den allerersten Schiffsfonds unter Einhaltung der AIFMD-Richtlinie in Deutschland beauftragt, was unsere Fähigkeit alle Vermögensarten abzudecken aufzeigt.

CACEIS hat eine Reihe neuer Kunden für Verwahrdienstleistungen gewinnen können, darunter erst kürzlich das gesamte Spektrum von Wertpapieranlagen der Frankfurt Trust Invest Luxemburg AG. 

Ein großes Versorgungsunternehmen hat ebenfalls CACEIS mit umfassenden Dienstleistungen beauftragt, wie z. B. Clearing börsennotierter Derivate, Devisen, Wertpapierleihe und andere Services des Trading Rooms.

Zu guter Letzt haben die marktführenden Cash-Equity-Clearing-Services von CACEIS für Broker-Dealer Kunden in Deutschland weitere neue Klienten wie z.B. die Mainfirst Bank überzeugt. Mainfirst verwendet CACEIS Clearing Services für ihre institutionellen Handelsaktivitäten und hat nun Zugang zu einer großen Auswahl europäischer Märkte. 

Diese Erfolge bestätigen die Attraktivität des Leistungsportfolios von CACEIS im deutschen Markt.