T2S Wave 4: Eine erfolgreiche Migration

02/09/2017

Seit dem 6. Februar 2017 werden die Matching-und Settlement Funktionen der folgenden 6 nationalen zentralen Wertpapierverwahrer von der paneuropäischen Settlement Plattform TARGET2 Securities (T2S) gewährleistet.

  • Deutschland: Clearstream Banking AG, Frankfurt (CBF)
  • Slovakei: Centrálny depozitár cenných papierov (CDCP)
  • Slovenien: Centralna Klirinsko Depotna Druzba (KDD)
  • Ungarn: KELER
  • Luxemburg: LuxCSD
  • Österreich: Oesterreichische Kontrollbank (OeKB)

Dieser wichtige Meilenstein des T2S-Projekts markiert den Abschluss von Teil 4 des Migrationsprozesses:

CACEIS

Das TARGET2 SECURITIES-Projekt (T2S) wurde im Jahr 2006 von der Europäischen Zentralbank ins Leben gerufen und bietet der Eurozone ein standardisiertes Instrument für das Settlement von Securities in Echtzeit zwischen Post-Trade Marktteilnehmern mit Zahlungen in Form von Giralgeld der Zentralbank. T2S ergänzt daher das Target2-System der europäischen Zentralbank, welches momentan bei der Zahlung von Giralgeld verwendet wird.

Als einer der großen Player/Akteure im europäischen Post-Trade-Markt, ist die CACEIS Bank seit einigen Jahren mit großem Engagement an diesem Projekt beteiligt. Teams der CACEIS Bank konnten durch eine direkte Verbindung zur T2S-Plattform die Entwicklung ihrer funktionalen Prozesse und Tools bewerkstelligen um die neuen Settlement-Praktiken zu erfüllen.

Großer Dank gilt allen CACEIS-Mitarbeitern in Frankreich, Deutschland und Luxemburg, die zum Erfolg dieser Migration beigetragen haben. In den kommenden Wochen wird CACEIS die Aktivitäten dieser Märkte genau beobachten und jedwede Störung melden, die Auswirkungen auf die Geschäfte ihrer Kunden haben könnten.