aller au menu aller au contenu

 

Aktualität

> > > Interne Mobilität zur Erweiterung des beruflichen Horizonts – Guillaume Le...

Interne Mobilität zur Erweiterung des beruflichen Horizonts – Guillaume Le Devehat

Jedes Jahr führt CACEIS im Rahmen seiner „Moov Days“ Gespräche mit seinen Mitarbeitern – ein Tag, der der internen Mobilität gewidmet ist. Man entwickelt sich weiter, wechselt den Beruf, wandert aus. 

Guillaume Le Devehat ist in einer Reihe von persönlichen Geschichten. Er ist Accounting-Spezialist in München. 

Seit 2006 arbeitet Guillaume in Deutschland für die Crédit Agricole-Gruppe: zuerst in Frankfurt für Crédit Agricole CIB, dann seit Februar 2017 als Accounting-Spezialist für CACEIS in München.

Wie verlief Ihre Laufbahn in der Crédit Agricole-Gruppe?

Nach meinem Studium in Frankreich wollte ich eine Erfahrung auf internationaler Ebene machen. Ich suchte nach einer Stelle in einem französischen Unternehmen im Ausland und fand eine Stelle als Controller im Rahmen eines VIE* bei Crédit Agricole CIB in Frankfurt. Als ich ins Unternehmen kam, sprach ich ein bisschen Deutsch, aber ich lernte vor allem im Kontakt mit meinen deutschen Kollegen und Freunden. Dann wurde ich mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag eingestellt und blieb letztendlich 10 Jahre bei Crédit Agricole CIB. 

2015 bemühte ich mich um eine Versetzung im Rahmen der Mobilität. Ich suchte nach einer Stelle im Finanzbereich in der ganzen Crédit Agricole-Gruppe in Frankreich und im Ausland. Ich erfuhr, dass es bei CACEIS offene Stellen gab, weil das Unternehmen in dieser Zeit Büros im Gebäude von Crédit Agricole CIB in Frankfurt hatte. Da eine Erfahrung in einem anderen Unternehmen der Crédit Agricole-Gruppe in Deutschland die logische Fortsetzung meiner Laufbahn war, weil ich dadurch meine Kenntnis der Aktivitäten der Gruppe erweitern konnte, bewarb ich mich bei CACEIS in München.

Sind Sie zufrieden mit Ihrer Mobilität? 

Ja, bei Crédit Agricole CIB übernahm ich zunächst Funktionen im Controlling, bei der Vorbereitung der Jahresabschlüsse, für das Meldewesen, aber auch im Management von transversalen und internationalen Projekten. Ich wurde stellvertretender Leiter der Finanzabteilung von Crédit Agricole CIB Deutschland. In diesem Rahmen war ich auch an der Implementierung einer neuen Methode zur Prozessoptimierung (Lean Management) beteiligt.

Seit ich bei CACEIS arbeite, nutze ich die Kompetenzen, die ich bei Crédit Agricole CIB erworben habe, während ich zu neuen Themen arbeite. Ich habe hier eine Stelle als Accounting-Spezialist. Ich arbeite unter anderem für die Erstellung der konsolidierten Jahresabschlüsse und der Liquiditäts-Ratios und ich wirke an Projekten zur Weiterentwicklung des Meldewesens mit. 

 

*VIE (Volontariat International en Entreprises/Internationales Freiwilligenprogramm in Unternehmen): Arbeitsvertrag für junge Absolventen zwischen 18 und 28 Jahren, der für eine Dauer von 6 bis 24 Monaten mit einem französischen Unternehmen mit Niederlassung im Ausland geschlossen wird.